8. Folge: Michael Köhlmeier: »Dein Zimmer für mich allein«

Michael Köhlmeier: Dein Zimmer für mich alleinIch fror nicht mehr. Ich war wach und frisch, als hätte ich geschlafen. Das machte mich mißtrauisch.

Ein junger Mann ohne Geld, Papiere und Gepäck in einem fremden Land, dessen Sprache er kaum versteht. Durch Zufall gerät er an die Schlüssel einer jungen Frau und schleicht sich tagsüber in deren Wohnung. Er wärmt sich dort auf, wäscht sich, bedient sich an ihren Vorräten – und verliebt sich eines Tages in die Unbekannte. In sprachlicher Vollkommenheit ergründet Michael Köhlmeier die Abgründe der menschlichen Seele.

Es liest Wolfgang Tischer.

Auf der Handy-Mailbox:Michael Köhlmeier, Autor von »Dein Zimmer für mich allein«.

»Eine Liebesgeschichte der reinen Möglichkeitsform.«

Süddeutsche Zeitung

Köhlmeier, Michael: Dein Zimmer für mich allein
ISBN 978-3-423-08226-6
Euro 2,95 [D] 3,10 [A] sFr 4,95 [CH]

Play