10. Folge: Alex Capus: »Etwas sehr, sehr Schönes«

Alex Capus: Etwas sehr, sehr SchönesAls der zweite Schuß die morgendliche Stille zerriß, fiel uns ein blutiges Bündel Federn vor die Füße, ganz nah neben Mamas weiße Strickjacke.

Die fünf kurzen Erzählungen »Etwas sehr, sehr Schönes«, »Sommeridyll 1«, »Der weiße Tennisball«, »Wer zum Teufel ist Ramón« und »Roxy« lassen die Schweizer Kleinstadt Olten zum Mittelpunkt der Welt werden. Mal mit leiser Wehmut, mal mit bissiger Ironie erzählt er von den kleinen Dingen des Alltags, die plötzlich folgenreiche Veränderungen auslösen können und entfaltet einen Bilderbogen über das Leben um die Dreißig.

Es liest Wolfgang Tischer.

Auf der Handy-Mailbox: Alex Capus, der Autor der fünf Erzählung, über Dichtung und Wahrheit.

»Die erkennbar geschliffene Form, in der Capus die Fäden seiner Recherche mit großer Raffinesse verknüpft, lässt Langeweile nie aufkommen.«

Süddeutsche Zeitung

Capus, Alex: Etwas sehr, sehr Schönes
ISBN 978-3-423-08224-2
Euro 2,95 [D] 3,10 [A] sFr 4,95 [CH]

Play