1. Folge: Alessandro Baricco: »Novecento«

Alessandro Baricco: NovecentoSie standen wie vom Donner gerührt: Keiner hatte damit gerechnet, daß ein so kleines Kind so viel Scheiße machen kann.

Seine Kollegen sind alle auf Landgang, als der Matrose Danny Boodmann eines Morgens im luxuriösen Ballsaal des Ozeandampfers »Virginian« einen Pappkarton entdeckt. Darin ein ausgesetztes Baby, das ihn mit großen Augen anschaut. Noch ahnt keiner, welch seltsames Schicksal dieses Findelkind haben wird, dem die Seeleute den Namen seines Geburtsjahres geben: Novecento, 1900.

Es liest Wolfgang Tischer.

Auf der Handy-Mailbox: Caroline Schneiderbauer, Auszubildende beim dtv über Alessandro Baricco.

»Ein Buch für luxuriöse Stunden: eine melancholische Kapriole, Prosa wie ein Bild von Hopper, ein traurig schöner Blues.«

Focus

Baricco, Alessandro: Novecento
Aus dem Italienischen von Karin Krieger
ISBN 978-3-423-08225-9
Euro 2,95 [D] 3,10 [A] sFr 4,95 [CH]

Play